So lautete die gemeinsame Aussage der Fraktion und des Kreisvorstandes im Rahmen der Fraktionssitzung am 18.09.2020. Im Fokus der Sitzung stand neben der Vorbereitung der nächsten Kreistagssitzung auch die Aussage der Freie Wähler Partei in Baden-Württemberg zur nächsten Landtagswahl alle 70 Wahlbezirke mit Kandidaten zu besetzen. Die Fraktion hat sich in ihrer Sitzung mit den Kreisvorsitzenden klar gegen dieser Kandidatur ausgesprochen. Die FW Freie Wähler im Landkreis Karlsruhe sind unabhängig, frei und bürgernah. Diese Grundsätze finden sich auf der Homepage und in der Gremiumsarbeit wieder.

Alle anwesenden Fraktionsmitglieder waren sich einig, keinen Sitz im Landtag anzustreben und hoben in der Sitzung noch einmal ihre Grundsätze hervor.

Wir, die kommunalpolitisch verankerten Freien Wähler, verwahren uns gegen die Versuche der FW-Partei, Kandidaten aus unseren Reihen zu gewinnen um damit Kapital aus unserem Ansehen in der Bevölkerung zu schlagen. Wer übergeordnete Parteipolitik aus den Rathäusern heraushalten will, kann nicht selbst Partei sein. Die Nichtteilnahme an übergeordneten Wahlen ist auch eindeutige Position unseres Landesverbandes. Programm, Wahlversprechen und Kandidaten der FW-Partei tragen nicht unsere Handschrift und werden von uns auch nicht unterstützt.

Die Freien Wähler im Kreistag und den Städten und Gemeinden im Landkreis Karlsruhe sind parteipolitisch genauso ungebunden wie mehr als 95% der Bürgerinnen und Bürger in diesem Land. Sie sind in den Kommunen die Alternative zur Parteienlandschaft und wollen dem entsprechend keine Partei-Ideologie im Kreisparlament. Deshalb stellen sie keine Prinzipien, sondern die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt ihrer Beratungen und Entscheidungen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen